Hochwertig. Beständig. Korrosionssicher.

Mit Elektroinstallationslösungen zur sicheren Offshore-Anlage

Experten sehen die Zukunft der Ölförderung zunehmend auf hochseetauglichen Plattformen, bei denen die Gas- und Wasserabscheidung, Zwischenlagerung und Verladung des Erdöls auf Tankern stattfindet. Diese Art von Großtechnik muss höchsten Ansprüchen genügen.
Öl & Gas - Niedax Group

Nicht nur brandfest und witterungsbeständig müssen im Zuge dessen auch die elektrotechnischen Komponenten sein, sondern auch korrosionssicher.

Die Niedax Group erfüllt mit Qualitätsprodukten "made in Germany" diese hohen Anforderungen. Zum Beispiel mit innovativen GFK-Produkten aus glasfaserverstärktem Kunststoff sowie mit Kabelrinnen und Auslegern, die die schwere Last der Kabel tragen können. Für Schutz gegen Witterungen und aggressives Salzwasser kommen häufig auch tauchfeuerverzinkte Materialien zum Einsatz, die in unserem Technologiezentrum mit bis zu 85 µm Dicke verzinkt werden können.

Sie haben Fragen oder brauchen weitere Informationen?
 

Projekte anfragen  

Qatargas QW 8 + 9

Auch auf hoher See findet man Niedax-Produkte wieder: Die zerstörerische Kraft des Salzwassers, kombiniert mit wechselhaften Witterungen, bilden die extreme Umgebung von Offshore-Anlagen.
Öl & Gas - Niedax Group

Südkaukasus Pipeline

Neben ihren Aktivitäten in Europa ist das Joint Venture der Niedax Group, die R&M Electrical Group, bekannt für ihre Beteiligung an den internationalen Großprojekten unserer Zeit. Ein Beispiel hierfür ist die Erweiterung der von BP betriebenen Südkaukasus-Pipeline.
Südkaukasus Pipeline

Wieso sich Qualität auszahlt

Nicht nur brandfest und witterungsbeständig müssen im Zuge dessen auch die elektrotechnischen Komponenten sein, sondern auch korrosionssicher.

Die Niedax Group erfüllt mit Qualitätsprodukten Made in Germany diese hohen Anforderungen. Zum Beispiel mit innovativen GFK-Produkten aus glasfaserverstärktem Kunststoff sowie mit Kabelrinnen und Auslegern, die die schwere Last der Kabel tragen können. Für Schutz gegen Witterungen und aggressives Salzwasser kommen häufig auch tauchfeuerverzinkte Materialien zum Einsatz, die in unserem Technologiezentrum mit bis zu 85µm Dicke verzinkt werden können.

Noch ist Erdöl der wichtigste Energieträger

Nachhaltigkeit und das ökologische Wirtschaften gehören zu den großen Herausforderungen der Menschheit. Investitionen in Solar und Windenergie sind da nur logisch, doch gemessen am weltweiten Energieverbrauch ist Erdöl derzeit der wichtigste Energieträger und wichtigster Rohstoff der Petrochemie. 

Der große Vorteil von Erdöl ist dessen hohe Energiedichte, also jene Energiemenge, die in einem bestimmten Volumen gespeichert und transportiert werden kann. Ohne Erdöl, Gas und die Mineralölindustrie würde praktisch die ganze Weltwirtschaft stillstehen.

Die Ölmenge, die mittels konventioneller Ölbohrung gefördert werden kann, ist begrenzt und wird immer aufwändiger. Seit Anfang der 1980er Jahren ist die Menge neu entdeckter Ölvorkommen rückläufig – während der Erdölverbrauch ansteigt. Das knapper werdende Angebot führt zu höheren Preisen, weshalb Öl- und Gaskonzerne wie PetroChina, Royal Dutch Shell, BP, Exxon, Total oder Chevron immer kostenintensivere Methoden (Tiefbohrungen bzw. Fracking) anwenden, um neue Vorkommen zu erschließen.

Doch egal ob an Land oder im Meer – bei aufwändigen Projekten dieser Art sind beständige Elektroinstallationen unerlässlich.