NIEDAX GROUP hilft Betroffenen der Flutkatastrophe mit Spende

  NIEDAX-GROUP

Das nur wenige Kilometer vom Hauptsitz der NIEDAX GROUP in Linz am Rhein liegende Ahrtal wurde durch ein Unwetter in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 schwer getroffen. Die schrecklichen Bilder aus dem Krisengebiet zeigen, welch verheerende Auswirkungen die Flutwelle dort hatte. Mitten in der Nacht starben Menschen in den Fluten, rissen die Wassermassen ganze Häuser, Autos und Geröll mit sich fort. Erst langsam wird das ganze Ausmaß der Zerstörung, auch an der Infrastruktur, bekannt. Lange waren ganze Ortschaften von der Außenwelt abgeschnitten und mussten über die Luft per Hubschrauber mit Trinkwasser und Nahrungsmitteln sowie medizinischen Leistungen versorgt werden. Die Aufräumarbeiten und der Wiederaufbau werden noch lange Zeit in Anspruch nehmen und viel Kraft kosten.

Unter den ca. 40.000 betroffenen Menschen im Landkreis Ahrweiler sind auch Beschäftigte und Geschäftspartner, Kunden, Lieferanten und Dienstleister der NIEDAX GROUP. „Was die Menschen durch die Flutkatastrophe durchstehen müssen, ist unfassbar. Der Schock sitzt noch immer tief. Viele Menschen stehen teilweise vor dem Nichts, haben ihre Existenz, ihr Heim, Hab und Gut verloren. Einige hat es besonders schwer getroffen, sie haben den Tod von Familienmitgliedern und Freunden zu beklagen; viele Menschen werden noch vermisst“, so die Geschäftsführung, deren Betroffenheit groß ist.

In dieser Not hilft die NIEDAX GROUP den von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen im benachbarten Landkreis Ahrweiler mit einer Spende in Höhe von 100.000 Euro. Die Spende des Unternehmens geht auf ein Sonder-Spendenkonto der Kreissparkasse Ahrweiler. „In Abstimmung mit der Kreissparkasse und dem Landrat des Kreises Ahrweiler, Dr. Jürgen Pföhler, wird das Geld unmittelbar bei den Menschen vor Ort ankommen, die es nun so dringend zum Wiederaufbau benötigen. Wir möchten ein Zeichen setzen, dass wir fest an ihrer Seite stehen“, sagt die Geschäftsführung.